Bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Samstag, 25. Januar 2014

ZUR SACHE: Sedierende Wirkung der integrierten FunktionsHypnose®

Die beruhigende (sedierende) Wirkung einer klassischen Massage dürften die meisten Menschen in ihrem Leben schon einmal erfahren haben. Kinder und Jugendliche, die noch viel stärker auf sie reagieren als Erwachsene, vermag Sie bisweilen sogar einzuschläfern.
Eine andere Form der vollkommen berührungsfreien Beruhigung ist die Hypnose. Auch sie haben viele Menschen kennengelernt und zumeißt wird sie in ihrer beruhigenden Form angewandt. Nebenbei erwähnt kennt die Hypnose nicht nur die beruhigenden Techniken.
Die Hypnose kann so tief entspannen daß sie im Verlaufe des zweiten Weltkrieges von daheimgebliebenen Ärzten und Heilern beispielsweise in der Zahnheilkunde verwendet wurde aus der schlichten Notwendigkeit heraus daß sämtliche Sedativa aufgebraucht waren und der Nachschub nur noch an die Kriegsmedizin ausgegeben wurde.
Und tatsächlich ist ja auch heute die Zahnheilkunde noch eines der bekannteren Einsatzgebiete für Hypnose neben der ähnlich bekannten Rauchentwöhnung als nützliche Anwendung.



Die integrierte FunktionsHypnose® nach Zehfuß als Kombinationsbehandlung aus hypnotischen Anteilen und Anwendungen aus der physikalischen Therapie verbindet nun auch hinsichtlich einer erwünschen Sedierung die Stärken beider Therapien die üblicherweise nicht in Verbindung kommen:
Masseur hypnotisieren ihre Patienten für gewöhnlich nicht und Hypnosetherapeuten nehmen normalerweise keinen körperlichen Kontakt zu ihren Klienten auf.

In der int. Studie zur Wirksamkeit der integrierten FunktionsHypnose® wurde, neben den spezifischen Fragen, auch die sedierende Wirkung der iFH® beziehungsweise ihre Akzeptanz bei den Klienten analysiert.
Zunächst imponiert nicht daß die Kombination beider Techniken zur Herbeiführung einer unspezifischen und therapiezielfreien, reinen Sedierung des jeweiligen Klienten enorm effektiv ist; auch effektiver ist als ein schieres Zusammenführen zweier Entspannungswege im Sinne eines 1+1=2. Viel mehr wurde der sich ergebende Effekt von den Klienten im Sinne von 1+1=4 beschrieben.
Überraschender war daß die Klienten eine ungleich höhere Akzeptanz beschreiben als sie der reinen Massage oder der herkömmlichen Hypnose entgegenbrachten. Erstere Technik aus der physikalischen Therapie scheint durch die allzeit verfügbaren Wellnessangebote zu trivial, die Hypnose hingegen als zu mystisch und Vorurteilsbelastet, ja gar bedrohlich.
Ihre Verbindung hingegen, ergänzt durch die speziellen Techniken und Vorgehensweisen der integrierten FunktionsHypnose® nach Zehfuß ließ die Bevorzuger der physischen Behandlung zu ihrer eigenen Überraschung tiefer entspannen als sie es von reinen Massagen gewohnt waren.
Menschen die auch der Hypnose vertrauten fühlten sich durch die Körpertechniken erheblich schneller in die teilweise schon bekannte Trance geführt und selbst Zweifler beeindruckte welch tiefe Entspannung und Schmerzresistenz sie als rein passive Nutznieser auf mentaler und physischer Ebene erreicht hatten.

Nocheinmal erinnert sei hier an die Ärzte in Kriegszeiten und ihre nachgewiesenen, teils bei alten Menschen die Zeitzeugen waren noch präsenten, Leistungen an nicht chemisch sedierten Patienten und somit die Mächtigkeit der herkömmlichen Hypnose, die hier um eine weitere, jahrtausendalte körperliche Technik ergänz und im Sinne der iFH® deutlich erweitert wurde. Somit eignet sich die iFH® als gänzlich unesoterische Methode hervorragend für den Sport im Allgemeinen in dem der Betreuer üblicherweise keine Erlaubniss hat sedierende Mittel zu verbreichen, die Psychotherapie, den Heilpraktiker, die Begleitung von nervös-Unkonzentrierten (vgl: ADHS); Kopfschmerzpatienten, Hypnosetherapeuten, die Behandlung von Schlafproblemen, etc.

Lesen Sie zur Vertiefung auch die bereits erschienenen Artikel:
ZUR SACHE: iFH® bei Schlafstörungen/Schlaflosigkeit (vgl Insomnie)
ZUR SACHE: integrierte FunktionsHypnose® bei nervöser Unkonzentriertheit (vgl: ADHS)
ZUR SACHE: iFH® in der Sportphysiotherapie... Muskeltonus
ZUR SACHE: iFH bei extremen Kopfschmerzformen (vgl Migräne)
Warum integr FunktionsHypnose® sich für Hypnosetherapeuten lohnt


Näheres zur Ausbildung finden Sie auf www.Hypnosepraxis-Zehfuss.de
und den bereits erschienenen Artikeln:
Ab 2014 iFH®-Kurse bundesweit
Eine iFH-Ausbildung ist eine krisensichere Investition.
Starte jetzt Deine neue Karriere und werde iFH®-Behandler mit Deiner Chance...
Ausbildungsinhalte der iFH®-Level2-Seminare

Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !
Übrigens: jetzt gibt es auch einen expliziten MACH-MIT Beitrag:


Was sind Ihre Erfahrungen.... MACH MIT

Bildquelle: http://piqs.de/fotos/tags/cat%3Apeople/score/44921.html    VON "jaensch"   BILD:"Tina"   AUF: http://piqs.de
#zehfuß #pirmasens #hypnose #physiotherapie #physikalischeTherapie #ifh
#integrierteFunktionsHypnose #ausbildung #schule #behandlung #praxis #zweibrücken #kaiserslautern

IMPRESSUM:
Christian Zehfuß
Hypnosepraxis und iFH-Schule Ch Zehfuß
Lemberger Str 26
66955 Pirmasens
KONTAKT:
Telefon: (06331)8286801
Telefax: (06331)286009
E-Mail: Hypnosepraxis.Zehfuss@web.de
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116