Bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Sonntag, 1. März 2015

Nur eines ist wichtig: IHR individuelles Problem

Nur eines ist wichtig: IHR individuelles Problem


Willkommen bei einem neuen Beitrag auf dem Blog der "integrierten FunktionsHypnose", der sich heute damit befasst wo genau eigentlich der Vorteil und Nutzen für Klienten liegt, wenn sie die iFH mit der herkömmlichen Hypnose vergleichen.

Es sollte keiner Behandlungsmethode darum gehen sich als möglichst mächtig, vielseitig oder gar die einzig richtige Alternative darzustellen. Keine Therapie kann das leisten, denn jede Behandlungsform stößt irgendwann an Ihre Grenzen.

Mittelpunkt jeden Bemühens kann nur der Klient oder Patient sein. Wichtig ist mir, dem Hilfe-suchenden zu erklären, warum ich, der Entwickler der integrierten FunktionsHypnose mit der Erfahrung von mehr als 23 Berufsjahren als Therapeut und dem Wissen als Ausbilder, flexibel genug bin um auf Sein individuelles Problem einzugehen.
Dabei spielt die Einzigartigkeit der iFH als KombinationsMethode gar nicht die größte Rolle. Sondern die Tatsache, daß Sie interdisziplinär auf mehr als einem Therapiegebiet helfen kann und auf Sie abgestimmt die richtige Kombination aus physikalischer Therapie und Hypnose zu nutzen.
Ein angenehmer Vorteil ist, daß zur Behandlung nicht zwei oder mehr Therapeuten terminlich synchronisiert werden müssen, da ein iFH-Behandler alles in einer Person vereinigt, was nötig ist um auf diesen beiden Gebieten tätig zu werden.
Ein ausgewogener Behandlungsplan, flexibel genug um auf unerwartete Erfolge aber auch auftauchende Probleme zu reagieren, wird dadurch überhaupt erst möglich.
Der finanzielle Vorteil für den Klienten, durch die Verhinderung kontraproduktiver Zeitverluste und unnötiger Sitzungen, liegt auf der Hand.

Ein zweiter Zugang auf den Klienten bietet die iFH, wo herkömmlicher Hypnose nur der verbale Weg zur Verfügung steht: der nonverbale Weg über die körperlichen-sensitiven Techniken der physikalischen Therapie. Jugendlichen macht das die Akzeptanz von Hypnose unbeschreiblich viel einfacher und Zweifler an Hypnose eröffnet es diese Therapie, weil ein "daran glauben" nötig ist.

Der iFH wohnt das Interesse zur Kooperation mit anderen vor- oder nachbehandelnden Therapeuten inne, weil sie ja selbst eine KombinationsMethode ist. Therapeuten anderer Disziplinen, die ich hier in meinem Blog im Interview zu Wort kommen lasse (Beispiel: tinyurl.com/p23plzo), belegen diese kollegiale Orientierung meiner Entwicklung.

Das Angebot zur Ausbildung, mag das Interesse an einem breiteren Angebot an Therapeuten für Interessierte Klienten aus dem ganzen, deutschsprachigen Raum, belegen und wird im Beitrag http://ifhnz.blogspot.de/2012/11/ausbildungsinhalte-der-ifh-level2.html beschrieben.



Im stets KOSTENLOSEN und UNVERBINDLICHEN Vorgespräch, erörtere ich gemeinsam mit Ihnen Lösungsansätze, wie wir zusammen Ihr Ziel erreichen.
Lesen Sie doch einfach mal, wie so ein Erstgespräch abläuft: HIER  auf Facebook
Finden Sie jetzt mehr über mich und meine Methode heraus auf: 
   FACEBOOK:  http://tinyurl.com/q2y4ost
     ONLINEPRESSE:  http://goo.gl/0p7lM


Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !
Übrigens: jetzt gibt es auch einen expliziten MACH-MIT Beitrag:


      Was sind Ihre Erfahrungen.... MACH MIT

IMPRESSUM: 
Christian Zehfuß
Hypnosepraxis und iFH-Schule Ch Zehfuß
Lemberger Str 26
66955 Pirmasens
KONTAKT:

Telefon:(06331)8286801
Telefax:(06331)286009
E-Mail:Hypnosepraxis.Zehfuss@web.de
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116

#zehfuß #pirmasens #hypnose #ifh #integrierteFunktionsHypnose #Ausbildung #Behandlung #Schule #Praxis