Bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Montag, 11. Mai 2015

Der mental-physische Mechanismus destruktiver Denkmuster

Der mental-physische Mechanismus destruktiver Denkmuster

"Denke positiv und Du lebst gesünder" bedeuten viele Weisheiten und Kalendersprüche und irgendwie spüren wir schon daß daran etwas Wahres ist... Aber kann es das wirklich geben und wie setzt man es um?

Ich begrüße Dich zu diesem Blogbeitrag, der diese Fragen einmal ganz konkret mit sachlichen Fakten beantwortet und im gleichen Zug klar macht, warum Mental-Hygiene eine gute Sache ist; die investierte Zeit dafür wertvoll genutzt ist.

Hadern wir mit unserem Schicksal, ärgern wir uns über das Verhalten anderer oder tragen wir Vergangenes nach, dann signalisiert das dem Körper eine Bedrohung. Wir sind nicht entspannt, sondern setzen uns aktiv mit einer Sache auseinander, die uns aufwühlt und eine angemessene Reaktion erfordert. Wir sind demnach "herausgefordert" und folgen ganz den Schemata unseres Körpers und Vegetativums für solche Fälle.
- Modifizierung der Atmung von der entspannten und wenig Energie verbrauchenden Zwerchfell-Atmung auf die effektivere aber auch Energie-zehrendere Brust-Atmung, die für Anspannung- und Verteidigungssituationen vorgesehen ist.
- Schultern hochgezogen und Kopf eingezogen bewegen wir uns wesentlich wehrhafter und sicherer in Krisensituationen
- Kiefer fest aufeinander und Zähne zusammengebissen (sichtbar mahlende Kaumuskeln) "kauen" wir buchstäblich auf Problemen herum
- Magen und Darm sind als parasympathische Organe in Ihrer Funktion zugunsten der sympathischen Organe Blutgefäße, Herz und Atmung in ihrer Funktion gebremst. Adrenalin und Cortison werden ausgeschüttet.

Du siehst also, daß eine Menge unumgänglicher Mechanismen ausgelöst werden. Das alles passiert ganz automatisch und ohne eine Rückfrage an Deinen Verstand und Deine Vernunft.

Klar daß eine solche Haltung, die eigentlich Sekunden oder schlimmstenfalls Minuten anhalten sollte, Dich eine Menge Energie kostet und noch dazu als Dauerzustand die unterschiedlichsten Probleme einleitet, wenn Sie durch Streß mit Chef, Nachbar oder Partner zum Dauerzustand für Dich wird.

Darum tust Du Dir höchstselbst einen Gefallen wenn Du weniger auf eine Kränkung, Deinen Ärger oder auch eine bevorstehende und unangenehme Situation fokusiert bist.
Leichter gesagt als getan ist das aber und hier kommen wir auf einen merkwürdigen Begriff am Anfang des Postings zurück: die Mental-Hygiene.

Schon herkömmliche Hypnose als Entspannungtechnik kann da helfen belastendes loszuwerden. Umso effektiver funktioniert das mit der "integrierten FunktionsHypnose" deren Behandler gleichzeitig auch noch die physischen Reaktionen Deines Körpers mit in´s Programm nehmen können. Leider ist der Einfluss darauf dem reinen Hypnosetherapeuten oder Psychologen nicht möglich. Die Körpertechniken kennt er nicht.

Mach Dich nicht kaputt, sondern setzte Deine Energie für nützlicheres ein als Groll!






Was die Ausbildungswilligen interessierte...
iFH ist beste Alternative wenn es Kosten <> Lehrinhalte-Relation verglichen wird
Starte jetzt Deine neue Karriere und werde iFH®-Behandler mit Deiner Chance...

Auf diesem Blog erhalten Sie stets aktualisierte Informationen ebenso wie auf dem TWITTER-Kanal "HypnoZehfussPS"

Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !
Übrigens: jetzt gibt es auch einen expliziten MACH-MIT Beitrag:


#zehfuß #pirmasens #hypnose #physiotherapie #physikalischeTherapie #ifh
#integrierteFunktionsHypnose #ausbildung #schule #behandlung #praxis #zweibrücken #kaiserslautern #denken #denkmuster #kopf #psyche #selbsthypnose

IMPRESSUM:
Christian Zehfuß
Hypnosepraxis und iFH-Schule Ch Zehfuß
Lemberger Str 26
66955 Pirmasens
KONTAKT:
Telefon: (06331)8286801
Telefax: (06331)286009
E-Mail: Hypnosepraxis.Zehfuss@web.de
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116

Freitag, 8. Mai 2015

Körperteile-Ersatz Hypnose ergänzt die physische Therapie

Wenn Patienten ein Körper-Ersatz-Teil, eine Prothese, angepasst wird, dann geht es nicht nur darum Gewicht, Proportionen, Textur und Hautfarbe möglichst perfekt auf den Patienten anzupassen, damit die Hand oder das Bein angenommen werden kann.
Es muss in mühevoller Arbeit auch der Umgang mit einem, den verlustig gegangenen Körperteil ersetzenden, künstlichen Körperteil gelernt werden.
Therapeuten nutzen dazu viele Hilfsmittel. Beispielsweise einen simplen Spiegel um dem Gehirn und sensomotorischen Cortex des Patienten eine funktionierende Hand vorzugaukeln.
Das ist nötig damit der Patient mental die Bewegung überhaupt planen und einleiten kann bevor die Hand diese Bewegung dann tatsächlich ausführen kann. Die Schlichtheit der Täuschung verwundert jedoch, ganz besonders hinsichtlich der Effizienz der Übung.

Die KombinationsMethode "integrierte FunktionsHypnose" synchronisiert bei ProthesenÜbungen die bisher praktizierte Arbeit des Physiotherapeuten mit dem nützlichen mentalen Therapieweg der hypnotisch unterstützen Einleitung der Bewegung. Eine ganz neue Qualität der Übungsergebnisse wird somit möglich. Zur Erläuterung hier ein Versuchsverlauf:

In einer Studie wurden den Probanten Brillen aufgesetzt. Blickte der Probant an sich herab dann sah er durch die Brille jedoch nicht seine eigene Brust, Bauch und Beine. Was er sah war die selbe Ansicht auf dem Körper einer realistischen Schaufensterpuppe. Der Testleiter führte einen Gegenstand auf den Körper der Puppe und berührte diese leicht aber sichtbar. Gleichzeitig wurde auch der Körper des Probanten an gleicher Stelle mit gleicher Intensität berührt. Sehen konnte der Probant die tatsächliche Berührung seines realen Körpers aber nicht. Er sah nur den Vorgang auf dem Puppenkörper. Tauschte der Testleiter nach einigen Durchgängen aber den Gegenstand der Serie leichter Berührungen gegen einen Hammer und schlug diesen gegen den Körper der Puppe schreckte der Probant im Schmerz zusammen, als sei er wirklich mit dem Hammer getroffen worden.

Gleiches geschah im gleichen Testaufbau mit Schaufensterpuppe und Brille für den Probanten, wenn dieser zum Schluss lediglich in der Brille sah wie ein großes Küchenmesser über den Körper der Puppe gezogen wurde, der dem Probanten wiederum ansichtsgleich zu seinem realen Körper vorgespielt worden war: Der Schmerz des Messerschnittes wurde vom Probanten voll realisiert obwohl ihn garnichts berührt hatte.

Der Testaufbau zeigt: Wurde dem Probanten ein Körper der nur annähernd menschlich aussah in einer Ansicht vorgegaukelt die nur annähernd der realen Ansicht entsprach, nahm sein Gehirn dies als Realität an. Der Probant hatte seinen eigenen, realen Körper also quasi "verlassen" und den vorgespielten Körper als seinen eigenen dermaßen akzeptiert, das der Schmerz real verspürt wurde.

Zu sehen war der Versuchsverlauf in einer Folge der SWR-Serie "Das automatische Gehirn" am 9.5.2015

Er zeigt, wie beeinflussbar unser Gehirn ist, wenn ihm eine akzeptable Quelle an Reizen angeboten wird und wie bereitwillig es den Reiz - selbst wenn er tatsächlich garnicht vorhanden ist - voll umsetzt.
Die Synchronisation zwischen physikalischer Therapie und Hypnose, zwischen tatsächlicher und induzierter Sensibilität bzw Mobilität einer Extremität ist also real anwendbarer therapeutischer Nutzen. Hypnose hilft der Physiotherapie ergänzend den Patienten die Hand spüren und bewegen zu lassen. Viel intensiver als ein einfaches Spiegelbild es schon vermag.


Lesen Sie ergänzend zum Thema auch die bereits veröffentlichten Artikel:

Bedeutung der integrierten FunktionsHypnose® in der Prothetik
http://ifhnz.blogspot.de/2013/08/integrierte-funktionshypnose-in-der.html

Patientenfälle unter Einsatz der iFH... Fall 6
http://ifhnz.blogspot.de/2014/05/patientenfalle-unter-einsatz-der-ifh.html

Näheres zur Ausbildung finden Sie auf www.Hypnosepraxis-Zehfuss.de
und den bereits erschienenen Artikeln:
Ab 2014 iFH®-Kurse bundesweit
Eine iFH-Ausbildung ist eine krisensichere Investition.
Starte jetzt Deine neue Karriere und werde iFH®-Behandler mit Deiner Chance...
Ausbildungsinhalte der iFH®-Level2-Seminare

Hat Ihnen der Artikel gefallen ?

Übrigens: jetzt gibt es auch einen expliziten MACH-MIT Beitrag:
Was sind Ihre Erfahrungen.... MACH MIT


IMPRESSUM:
Christian Zehfuß
Hypnosepraxis und iFH-Schule Ch Zehfuß
Lemberger Str 26
66955 Pirmasens
KONTAKT:

Telefon:(06331)8286801
Telefax:(06331)286009
E-Mail:Hypnosepraxis.Zehfuss@web.de
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508

Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116



#zehfuß #pirmasens #hypnose #physiotherapie #physikalischeTherapie #ifh
#integrierteFunktionsHypnose #ausbildung #schule #behandlung #praxis #zweibrücken #kaiserslautern #prothese #ersatz #extremität #körperteil

Donnerstag, 7. Mai 2015

ZUR SACHE: iFH und osteopathische Techniken

iFH und osteopathische Techniken

Zugegeben... die Ostheopathie hat Skeptiker. Es gibt nicht wenige Zweifler, denn der kraniale Rythmus, auf den Sie sich unter anderem beruft, ist nicht bewiesen. 
                   Aber die Behandlungseffekte für die Patienten sind da...
Die Verschieblichkeit der Schädelknochen, die ineinander verzahnt sind, ist fraglich. 
                                        Aber die Dekompressions-Effekte für die Patienten sind da...

Betrachtet man sich die Fragestellung um das Vorhandensein einer tatsächlichen Bewegung im Verlauf von Suturen, hilft moderne Technik dieses bewährte Konzept der Natur zu verstehen: Microbeweglichkeit ist gelegentlich besser, als statische Stabilität.
Ebenso verhält es sich beim systemischen Konstrukt "Schädel"

Fig1 zeigt eine Sutur des Schädeldaches. Die Verzahnung legt nahe, daß es bei den Kontaktstellen zweier Knochenplatten in erster Linie darum ging Beweglichkeit auszuschließen.


Erst die vergrößerte Ansicht in Fig 2 zeigt, daß durch speichenartige Verbindung der nicht im Kontakt miteinander stehenden Knochenplatten, eine Beweglichkeit im Mikrometerbereich gewährleistet wird. Die Versicherung daß ein Impact den Schädel nicht zerbrechen lässt wie eine Kugel aus einem festen Material ohne jede Beweglichkeit.

"Der fehlende Nachweis für einen Effekt ist kein Nachweis für das Fehlen eines Effektes"

Das soll heissen, daß physikalische Methoden, ja die gesamte Physiotherapie, kein exakte Wissenschaft ist, in der sich alles messen, zählen und zweifelsfrei nachweisen lässt.
Auch die Hypnose, die jedenfalls in ihrer herkömmlich-reinen Verbalanwendungsform ja ganz bewusst mit prognostizierten Destinationen ganz ohne jeglichen Nachweis arbeitet, ist das nicht.

Dennoch ergänzen sich diese beiden Techniken - die Hypnose und die physikalische Therapie - auch für Osteopathen zu einem nützlichen und mächtigen Duo:



Bild 1 und Bild 2 zeigen effektive, nonverbale Tranceeinleitungen, die der Osteopathie, bzw. Manualtherapie entliehen sind und alleine schon stark entspannenden Wirkung haben. Ergänzt mit Verbalhypnose und gut synchronisiert durch einen erfahrenen Behandler, der die gespürten Effekte auf seine einleitenden Worte abzustimmen und die Worte damit zu verstärken vermag, verfehlen Sie niemals ihre Wirkung. Selbst Skeptiker der Hypnose, die mit der "integrierten FunktionsHypnose" eben gerade wegen dem nicht notwendigen ´daran-glauben-müssen´ meist hervorragend behandelbar sind, gehen problemlos und willfährig rasch in eine vom Behandler zu bestimmende Trancetiefe.

Hypnotische Unterstützung, die der iFH-Behandler im Rahmen seiner interdisziplinären KombinationsMethode ganz gezielt neben physikalischen Techniken einsetzt, ist demnach auch für osteopathisch arbeitende Therapeuten wertvoll.
Denn (Stress-)Tonus lässt Muskeln, gerade die Kiefer-, Kau- und Nackenmuskulatur, anspannen. Dies setzt Fascien unter Spannung, die diese Spannung an knöcherne Strukturen weiterleiten.
Entspannung aller aktiven und passiven Strukturen ist somit ein primäres Ziel und ein großer Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung, deren für den Patienten spürbarer Effekt, diesen für kommende Behandlungen noch kooperativer macht. Schließlich zählt für den Patienten in erster Linie der Erfolg und wie angenehm dieser erreicht werden kann. 

Seine für den Therapeuten werbenden Aussagen anderen Interessenten gegenüber wirken sich ihrerseits positiv für den einer Fortbildung aufgeschlossenen Behandler aus.



Lesen Sie zur Vertiefung auch die bereits erschienenen Artikel:
ZUR SACHE: iFH® bei Schlafstörungen/Schlaflosigkeit (vgl Insomnie)
ZUR SACHE: iFH® in der Sportphysiotherapie... Muskeltonus
ZUR SACHE: iFH bei extremen Kopfschmerzformen (vgl Migräne)


Näheres zur Ausbildung finden Sie auf www.Hypnosepraxis-Zehfuss.de
und den bereits erschienenen Artikeln:
Ab 2014 iFH®-Kurse bundesweit
Eine iFH-Ausbildung ist eine krisensichere Investition.
Starte jetzt Deine neue Karriere und werde iFH®-Behandler mit Deiner Chance...
Ausbildungsinhalte der iFH®-Level2-Seminare

Hat Ihnen der Artikel gefallen ?

Übrigens: jetzt gibt es auch einen expliziten MACH-MIT Beitrag:
Was sind Ihre Erfahrungen.... MACH MITT

#zehfuß #pirmasens #hypnose #physiotherapie #physikalischeTherapie #ifh
#integrierteFunktionsHypnose #ausbildung #schule #behandlung #praxis #zweibrücken #kaiserslautern
#osteopathie



IMPRESSUM:
Christian Zehfuß
Hypnosepraxis und iFH-Schule Ch Zehfuß
Lemberger Str 26
66955 Pirmasens
KONTAKT:

Telefon:(06331)8286801
Telefax:(06331)286009
E-Mail:Hypnosepraxis.Zehfuss@web.de
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508

Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116



#zehfuß #pirmasens #hypnose #physiotherapie #physikalischeTherapie #ifh
#integrierteFunktionsHypnose #ausbildung #schule #behandlung #praxis #zweibrücken #kaiserslautern #ostheopathie #ostheopath #manuelle #therapie