Bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Montag, 20. Juni 2016

iFH in der klinischen Behandlung

Einen ganz anderen Weg, die integrierte FunktionsHypnose als Kombinationsmethode aus physikalisch-therapeutischen und hypnotischen Anteilen einzusezten wie aus den Beispielen HIER oder HIER , ist die Ergänzung der Therapie in der Klinik.

Bereits ganz zu Beginn meiner beruflichen Tätigkeit hatte ich den Vorzug durch meine Arbeit an der Neurologie/Psychiatrie der Universtätsklinik Homburg/Saar mit entsprechenden Patienten arbeiten zu können und ein gutes Gefühl für ihre individuellen Probleme und Anforderungen zu entwickeln.

Damals natürlich noch ohne jeden Ansatz, daß eine Behandlungsform so unglaublich gut passend und akzeptiert auf diese Patientengruppe entwickelbar sein könnte, beobachtete ich doch in über 20 Jahren Tätigkeit immer wieder die selbe gemütsaufhellende Wirkung der therapeutischen Berührung, die eine kontemplative Haltung beim Patienten auslöst. Ist er dann selbst nicht passiv und Patient, sondern aktiv und Behandler im Rahmen einer Anleitung, zeigt sich jene Sicherheit, die Berührung offenbar vermittelt, in gleichem Maße auch beim Behandler. Handarbeit - so jedenfalls bestätigen das künstlerische und mit den Händen arbeitende Berufsgruppen - macht obendrein den Kopf frei. Sicher ein Grund warum künstlerische Tätigkeiten wie Töpfern, Malen oder Basteln Bestandteile der BurnOut- und Depressionstherapien sind.
Eine neuen manuelle Fähigkeit wie die Massage zu erlernen, ergänzt durch hypnotische Elemente des Erlebens aber, birgt in sich den Vorteil gegenüber den im therapeutischen Kurs erschaffenen Kunstwerken, nicht nur ein Anker zu sein, den man daheim hinstellen oder verschenken kann. Diese erworbene Fähigkeit trägt man fortan in sich, kann sie jederzeit abrufen, anderen zugute kommen lassen, immer wieder positives Feedback durch seine Fähigkeit erfahren und dadurch das eigene Selbstbewusstsein und den eigenen Wert nähren.

Ein auch für den Entwickler der iFH ganz unerwarteter Weg


Somit hat sich einige Jahre nach dem Begin der Entwicklung der integrierten FunktionsHypnose als Methode zur Behandlung in Praxen wiederum ein ganz neues und anfangs nicht geplantes Einsatzgebiet eröffnet, das sich nun als Ergänzung an Institutionen und Kliniken richtet.

Dieses Angebot an die dort behandelten Patienten kann, ganz abhängig von Charakter des Patienten und Zielsetzung der ärztlichen Behandlung, im Rahmen einer individuellen Sitzung, als Partnersitzung mit einer selbst gewählten Partnerperson oder auch als Gruppenveranstaltung angelegt sein. Auch Intervall und Gesamtanzahl der Sitzungen sind vollkommen flexibel wählbar und durch meine geübte Erfahrung auf allen 5 bekannten Gebieten der Humanmassage (Klassisch, Wellness, Energetisch, Tantra, Lingam) bis zum einem Endlos-Rotations-Kurs ausbaubar. Selbst der Eintritt und Austritt einzelner Kursteilnehmer ist leicht zu integrieren.

Begründet ist diese ganz neue Form die iFH einzusetzen auch auf den jahrenlangen Erfahrungen der Partner-Massage-Workshops in meiner zweiten Praxis - der Sportphyiospraxis - in denen sich meine Beobachtungen und die Rückmeldungen der Teilnehmer absolut vergleichbar den Beobachtungen der Praxispatienten und meinen Klinikpatienten in Homburg/Saar damals verhalten. Immer wieder bestätigt sich die positive Wirkung auf den Behandler UND seinen Patienten. Bei einer Beschäftigung, für die es keine Altersgrenze nach unten oder oben gibt ein absolutes Argument diese auch therapeutisch einzusetzen.

So schult ein Workshop schon alleine mit den Mitteln physikalischer Therapie mit ihrer Massage und Berührungstechniken spürbar und nachweisbar die Empathie von Jugendlichen, was das Zusammenleben in der Gruppe grundlegend zum Besseren hin verändert. Auch daß der Spürsinn uns am Ende als einer der Letzten verlässt, ist bekannt und wird mit der begrüßenswerten Ausbildung von Sexualassistenten (Bericht HIER) nützlich, empathisch und ganz seriös umgesetzt.
Und wie für alle Altersstufen zwischen Geburt und Ableben eine Kombination wie die iFH aus zwei nachweislich hochwirksamen Techniken schon angewendet wird, wurde bereits hinlänglich beschrieben in den Artikeln Burnout und Atmung. Ein Zusammenhang und
BURNOUT... die neue junge Patientengruppe

Sich wieder nützlich, wertvoll und geachtet fühlen


Was im Falle der Indivudual-Behandlung nicht ganz so stark gewichtet ist, weil es außer dem Patienten und dem Behandler keine Anwesenden gibt, ist beim Partner- oder Gruppen-Kurs wichtiger und wird mit viel Feingefühl und Erfahrung initiiert: das gegenseitige Kennenlernen für die bevorstehenden neue und ggf ungewohnte Zusammenarbeit. Viel schneller als zunächst erwartet lassen aber alle Teilnehmer sich stets auf das Erlebniss ein. Jede weitere Einheit wird dann mit Vorfreude erwartet und begangen. Ein wichtiger Punkt, gerade für die Depressions-Patienten... der positive Ausblick in die Zukunft. Das "sich nützlich" fühlen. Und das wiederum wird dann von den BurnOut-Patienten gelobt. Dabei kommt allen zu Gute daß die augenscheinlich erworbene Fähigkeit andere Menschen würdig zu berühren, ggf sogar einen bestätigten Erfolg zu erzielen, ein in allen sozialen Wesen ganz grundlegender Instinkt ist. Erst in zweiter Linie geht damit das eigentliche Ziel auf mentaler Ebene einher: Das sich wieder nützlich, anerkannt und geachtet fühlen und das untrennbar damit verknüpfte Selbstbewusstsein. Spätestens hier wird dem mit Patienten-Arbeit befassten Leser sich der unschätzbare Nutzen einer KombinationsMethode iFH auf mentaler UND physischer Ebene für sämtliche, denkbaren Altersgruppen erschließen.

Ganz subtil fließt dabei die in der iFH ohnehin eher nonverbal ablaufende Hypnose mit ein. Kein Sich-Auf-Das-Sofa-legen, keine langweilige und herkömmliche Verbalhypnose, mit der nicht selten ein sanfter Zwang sind gefälligst zu entspannen verbunden wird. Die Trance stellt sich selbstständig ein, kommt von Innen und ihre Suggestion ist : "Du empfängst Gutes, Du gibst Gutes..." Die Summe dieser Suggestion von mir an mich selbst bleibt geankert in der erworbenen Fähigkeit: "Ich bin wertvoll" Diese sich selbst immer wieder ausgestellte Bestätigung ist unproblematisch möglich und viel lebendiger als die getöpferte Obstschale, der die Erinnerung an die Therapiezeit außerhalb der alltäglichen Muster, in welchen die ehemaligen Patienten längst wieder gefangen sind, tröstlich anhaftet.

Und diese HAND-ARBEIT - die Arbeit der Hände - während der Kopf zunehmend mit der Geübtheit frei wird, wird in einer zunehmend digitalen Welt fraglos immer wichtiger. Die signifikante Zunahme von Freitzeitbeschäftigungen und Anstrengungen Berufstätiger allesamt im Sinne eines Back-To-The-Roots mag dies unwiderlegbar bestätigen.

Abschließend kann man diesem Weg die iFH für die begleitende Behandlung von Depression un BurnOut einzusetzen einen besonderen Nutzen die Wertschätzung des eigenen, unversehrten Körpers wieder zu begreifen. Hierzu wurden die Themen Ritzen und suizidale Gedanken bereits besprochen.
Darüber hinaus ist der wertvolle Beitrag in die ggf bestehende Partnerschaft, sowie die Einbindung des Partners auf die angenehmst denkbar Art und Weise in eine auf positiven Bahnen fortschreitende Behandlung besonders hervorzuheben.

Lesen Sie mehr zu den vielseitigen Einsatzgebieten der iFH im großen Verzeichniss


Wenn Du an der Fort-/Ausbildung integrierte FunktionsHypnose interessiert bist, lies auch:
Eine iFH-Ausbildung ist eine krisensichere Investition.
Starte jetzt Deine neue Karriere und werde iFH®-Behandler mit Deiner Chance...

Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !
Übrigens: jetzt gibt es auch einen expliziten MACH-MIT Beitrag:
Was sind Ihre Erfahrungen.... MACH MIT


IMPRESSUM:
Christian Zehfuß (Philantros)
Hypnosepraxis und iFH-Schule Ch Zehfuß
Lemberger Str 26
66955 Pirmasens
KONTAKT:
Telefon: (06331)8286801
Telefax: (06331)286009
E-Mail: Hypnosepraxis.Zehfuss@web.de
XING
LinkedIn 
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116

Messenger Chat

Scanne das einfach mit Deiner MESSENGER-APP und beginne einen ‪#‎Chat‬


#zehfuß #pirmasens #hypnose #physiotherapie #physikalischeTherapie #ifh
#integrierteFunktionsHypnose #ausbildung #schule #behandlung #praxis #zweibrücken #kaiserslautern #Depression #Burnout #Klinik #klinisch #Behandlung #Ergänzung #Suizid #Ritzen #Jugend #Jugendliche #medikamentenfrei #flexibel